Facebook Pixel

DEN RICHTIGEN, GUT SITZENDEN BH ZU FINDEN, IST GAR

NICHT SO EINFACH. HIER FINDEST DU EIN PAAR

TIPPS & TRICKS, WAS WANN ZU TUN IST, DAMIT DU NOCH

MEHR FREUDE AN DEINEM BH HAST.

 

 

TRÄGER RUTSCHEN
TRÄGER RUTSCHEN

Die Träger werden mit der Zeit oft etwas lockerer, stelle die Träger daher in diesem Fall etwas enger. Die Träger sollten nämlich alle 2 Monate nachgestellt werden. Wenn du enge oder abfallende Schultern hast, probiere BH-Modelle mit möglichst eng beieinander sitzenden Trägern, zum Beispiel Schalen-BHs sowie BHs mit verschiedenen Tragevarianten.

TRÄGER SCHNEIDEN EIN
TRÄGER SCHNEIDEN EIN

Das Unterband ist jener Teil des BHs, der den Brüsten den notwendigen Halt geben sollte und nicht die Träger. Schneiden die Träger ein, sollten diese zuerst einmal gelockert werden, damit das Rückenteil des BHs wieder waagrecht sitzt.

ZUVIEL PLATZ IM KÖRBCHEN
ZUVIEL PLATZ IM KÖRBCHEN

Liegt die Brust im unteren Teil des Körbchens auf und nach oben hin ist noch Platz, dann kann es sein, dass die Träger einfach zu eng eingestellt sind. Andernfalls könnte das Körbchen zu groß sein. Wenn das Körbchen gut sitzt, aber im Ausschnitt noch Platz ist, können Push-Up BHs die Lösung sein, da sie schräg und oft enger geschnitten sind.

BRUST QUILLT SEITLICH RAUS
BRUST QUILLT SEITLICH RAUS

Manchmal können Probleme ganz einfach gelöst werden: Quillt die Brust auf der Seite heraus? Dann wird einfach nur ein größeres Körbchen benötigt. Falls damit das Problem nicht gelöst sein sollte, versuche, das Band enger zu machen – dadurch sollte der Bügel unter der Brust angezogen werden und das Körbchen dann auch gut sitzen.

BRUST BLITZT UNTEN RAUS
BRUST BLITZT UNTEN RAUS

Wenn der BH unten auf der Brust aufsitzt, ist normalerweise das Unterbrustband zu locker. Somit entweder die Weite regulieren bzw. wenn das Unterbrustband schon im engsten Häkchen sitzt, einen BH mit kleinerer Unterbrustgröße wählen. Zur Erinnerung: eine Nummer kleiner beim Unterbrustband bedeutet gleichzeitig eine Körbchengröße mehr! Ein kleiner Tipp zum Überprüfen: Wenn du zwei Finger unter das Unterbrustband am Rücken entlang schieben kannst, hast du die richtige Größe gewählt.

PASSFORM-LÖSUNGEN

 

DIE WEITE EINSTELLEN

Die Seiten sollten flach am Körper anliegen und nicht einschneiden. Das Rückenteil des BHs sollte faltenfrei und waagrecht sitzen. Es muss möglich sein, mit zwei Fingern zwischen Körper und Unterbrustband hin und her zu fahren. Wenn dies nicht möglich ist, muss die Unterbrustweite größer und das Cup eventuell kleiner genommen werden.

DIE CUP-GRÖSSE

Die Brust muss in der Mitte des Cups positioniert werden. Die obere Kante des BH-Cups muss flach aufliegen und darf nicht einschneiden. Wenn der BH Falten wirft oder absteht, müssen die Träger kürzer gestellt werden. Wenn der BH im Dekolleté einschneidet (Doppelbusen), muss das Cup größer gewählt und eventuell die Unterbrustweite kleiner werden.

DIE TRÄGERLÄNGE EINSTELLEN

Es sollte keine Spannung in den Trägern bestehen. Ein Finger sollte zwischen Körper und Träger leicht zu bewegen sein.

DER MITTELSTEG

Wenn Cup-Volumen und Weite passen, muss der Mittelsteg flach am Körper anliegen, d.h. die Brüste teilen. Sollte der Mittelsteg abstehen, den BH in einem größeren Cup anbieten, evtl. auch in der nächsten Unterbrustweite.

DER BH-BÜGEL

Der Bügel darf weder innen noch außen in die Brust einschneiden. Auch sollte der Bügel – speziell seitlich unter dem Arm – nicht zu hoch sein.

×

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Hier erfahren Sie mehr.